Ausrüstung und Boot

Auch wenn erfahrene Paddler, manche von uns sind zudem noch Fahrtenleiter, Erst-Retter & Rettungsschwimmer, die Ausrüstungsempfehlungen entspannter ansehen, so können - und sollen - Sie Ihre Sicherheitsausrüstung für die Sicherheit & Rettung Anderer mitführen. Ich alleine habe an einem Wochenende 4 Ruderern aus dem Wasser geholfen. Der Klassiker war, dass zuerst keiner Hilfe wollte. Aber unsere Kenntnis des immer schwerer werdenden Einstiegs auf Grund von Ermüdung, der gefühlt "tonnenschweren Klamotten", der langsamen Auskühlung, hat geholfen geduldig Vor-Ort zu warten, bis die Pechvögel dann doch um Hilfe baten. Die Lenzpumpe und der Müsliriegel wirkten Wunder und brachten wieder Lächeln auf die Gesichter.

Übrigens, die beste Ausrüstung hilft nichts, wenn sie erst gesucht oder einsatzklar gemacht werden muss! Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit bei glattem Wasser, sonnigen Wetter und Windstille ins Wasser zum plumpsen recht gering. Ihr werdet lachen: Es passiert dennoch, weil die Aufmerksamkeit ob der optimalen Bedingungen nachlässt. Und am Häufigsten beim Ein- und Aussteigen. Und natürlich ist die persönliche Ausrüstung bei sonnigem Sommerwetter auf dem Wannsee eine andere, als bei herbstlichem Wind mit Stärke 4 Beaufort und kühlem Regen auf der Nordsee.

Fazit: Wer keine Wasser-geeignete Funktionskleidung hat, Wechselklamotten & Handtuch mit einpacken. Neben unseren Kurs- und Ausbildungsangeboten können unsere Mitglieder uns jederzeit auf Empfehlungen, im Allgemeinen und/oder für den jeweiligen Zweck, selbstverständlich immer ansprechen. Oben findet Ihr das Bild der Ausrüstungsempfehlung der SalzWasserUnion (SaU©), oft sagt ein Bild als tausend Worte. Für den Binnenbereich soll es bald eine angepasste Zeichnung geben, bis dahin muss diese herhalten.