Berlin, Werder, Ketzin, Sacrow-Paretzer-Kanal, Berlin

Zwei-Tages-Tour, ca. 64 km

Tourenbeschreibung

Kleiner Wannsee bis Ketzin

Tourverlauf wie bei der Potsdam-Umfahrt. Nach der Durchfahrt der Eisenbahnbrücke Zernsee (Km 25,7) links am Ufer halten und dem Lauf der Havel folgen. Kurz nach der Flusskilometerangabe 5 landen wir an der Badestelle Phöben zu einer Rast. Danach setzen wir den Fahrt auf der Havel bis zum Sacrow-Paretzer-Kanal fort und biegen links ab. Vorbei an der Fähre Ketzin kommen wir im Ort Ketzin an.

Übernachtungsmöglichkeit: Schwimmbad (ca. Km 38)

Ketzin: Foto wkbilderstock.adobe.com

Von Ketzin bis zum Kleinen Wannsee

Am nächsten Tag fahren wir über den Sacrow-Paretzer-Kanal ostwärts zum Schlänitzsee, Rastplatz: Badestelle am Schlosspark Marquardt. Von dort den Kanal über den Weißen See, Jungfernsee wie bei der Potsdam-Umfahrt zum Bootshaus zurück. Die Strecke am zweiten Tag ist ca. 26 Km lang.

Gewässer, Rastplätze und Badestellen

Gewässer:
Kleiner Wannsee, Pohlesee, Stölpchensee, Griebnitzsee, Glienicker Lake, Tiefer See, Potsdamer Potsdamer Havel, Templiner See, Caputher Gemünde oder Petzinsee, Schwielowsee, Großer Zernsee, Sacrow-Paretzer-Kanal, Schlänitzsee, Weißer See, Jungfernsee und eventuell Großer Wannsee.

Rastplätze/Badestellen:
Südlicher Templiner See auf der Höhe vom Hotel Seminaris, Schloss Petzow, Petzinsee, Werder, Badestelle Phöben, Ketzin, Schlänitzsee – Badestelle Schlosspark Marquardt, Jungfernsee, Glienicker Lanke, Griebnitzsee.

Bildquellen