Kulturelle Köstlichkeiten

Paddeln in Preußens Arkadien ist ein kulturreiches Vergnügen. Eine einzigartige Landschaft ist hier im Südwesten Berlins in idealtypischer Verbindung von Mensch, Architektur und Natur entstanden. Ausgangspunkt war vor über drei Jahrhunderten die Vorstellung des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, die Potsdamer Landschaft nach absolutistischer Maßstäben zu strukturieren: "Das gantze Eyland muss ein Paradies werden" so sein Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen. Er ließ die Umgebung der Potsdamer Residenz zwischen Werder und Pfaueninsel zu einer barocken Parklandschaft gestalten. Seine Nachfolger die preußischen Könige Friedrich II, Friedrich Wilhelm der III. und IV. setzten die Umgestaltung fort und schufen eine der schönsten Parklandschaften Europas. Die Landschaftsarchitekten Fürst Pückler und Joseph Peter Lenné sowie die Baumeister Karl Friedrich Schinkel, Ludwig Persius, Friedrich Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse prägten diese Landschaft. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckten reiche Berliner Bürger den Südwesten Berlins und die Potsdamer Umgebung. Heute steht die Garten- und Schlösserlandschaft als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Wer mehr über dieses Arkadien erfahren möchte, kann gern an unseren geführten Touren teilnehmen. Wir bieten folgende Themen an:

  • "Preußens Arkadien"
  • "Von England über die Schweiz nach Italien"
  • "Bürgerliche Fluchten und Politik im Südwesten Berlins"

Information: Klaus Fischer, klaus.fischer@kvfalke.de